Startseite


Deckelbecher aus dem Besitz Martin Luthers
zurück

Deckelbecher aus dem Besitz Martin Luthers

Süddeutschland, um 1540 Grünes Gewölbe

Inventarnummer

IV 313

Material und Technik

Silber, vergoldet

Maße

H 14,3 cm, Dm Deckel 9,7 cm, Dm Fuß 8,4 cm

Objektbezeichnung

Deckelbecher

Kommentar

Neben dem Lutherbecher im Stadtgeschichtlichen Museum von Leipzig gehört der niedrige Deckelbecher des Grünen Gewölbes zu den wissenschaftlich gesicherten Silberobjekten aus dem…weiterlesen

Reproduktionsrechte

Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.

Weitere Kunstwerke

  Keine


Kommentar

Neben dem Lutherbecher im Stadtgeschichtlichen Museum von Leipzig gehört der niedrige Deckelbecher des Grünen Gewölbes zu den wissenschaftlich gesicherten Silberobjekten aus dem Besitz des Reformators. Gegen 1540 wurde er diesem von dessen Freund und Mitstreiter, dem Wittenberger Theologen und Probst Justus Jonas geschenkt. Dessen Wappen ziert eine kleine Medaille auf dem Deckelknauf. Eine größere aus dem Jahre 1538 mit dem Bildnis Luthers und dessen Wahlspruch „Im Stillsein und Hoffen werdet ihr stark sein“ befindet sich im Deckelboden. Am 29. August 1677 schenkte der Pastor und Generalsuperintendent Calovius diesen Becher seinem Kurfürsten Johann Georg II., der ihn neun Monate später in seine kurfürstliche Kunstkammer stellen ließ.