Startseite


Die Heilige Nacht
zurück

Die Heilige Nacht

Correggio, Antonio Allegri da (um 1489-1534)|Maler

um 1527/30 Gemäldegalerie Alte Meister

Inventarnummer

Gal.-Nr. 152

Material und Technik

Öl auf Pappelholz

Maße

256,5 x 188 cm

Objektbezeichnung

Gemälde

Kommentar

Das Bild entstand als Altarbild für die Familienkapelle der Pratonieri in der Kirche San Prospero in Reggio. 1522 in Auftrag gegeben, dürfte Correggio es vor allem gegen Ende der…weiterlesen



Kommentar

Das Bild entstand als Altarbild für die Familienkapelle der Pratonieri in der Kirche San Prospero in Reggio. 1522 in Auftrag gegeben, dürfte Correggio es vor allem gegen Ende der 1520er Jahre ausgeführt haben. Dieses Gemälde ist das erste monumentale Nachtstück in der italienischen Malerei. Correggio hat ein regelrechtes Kunststück gemalt. Hell strahlend liegt das Christuskind in den Armen seiner Mutter. Sein Glanz erleuchtet die gesamte nächtliche Szene im Stall zu Bethlehem, die an die Krippe geeilten Hirten ebenso wie die jubelnden Engel im Himmel. Als Correggios Altarbild gemeinsam mit den hundert Hauptwerken der herzoglichen Galerie in Modena 1745/46 erworben wurde, zählte es bereits zu den bekanntesten Gemälden in Europa. Auch in Dresden galt es unbestritten als der Höhepunkt der Königlichen Gemäldegalerie. Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts sollte ihm Raffaels "Sixtinische Madonna" diesen Rang streitig machen.