Startseite


Zwei tote Seidenschwänze
zurück

Zwei tote Seidenschwänze

Cranach, Lucas (1472-1553)|Hersteller

um 1530 Kupferstich-Kabinett

Inventarnummer

C 2179

Material und Technik

Feder in Schwarz, Pinsel in Wasserfarben

Maße

346 x 203 mm

Objektbezeichnung

Zeichnung

Kommentar

Mehrere Naturstudien von Vögeln und Wild im Kupferstich-Kabinett Dresden belegen die hohe Qualität der Vorlagenzeichnungen in Cranachs Werkstatt. Die Seidenschwänze gelten als e…weiterlesen

Reproduktionsrechte

Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.



Kommentar

Mehrere Naturstudien von Vögeln und Wild im Kupferstich-Kabinett Dresden belegen die hohe Qualität der Vorlagenzeichnungen in Cranachs Werkstatt. Die Seidenschwänze gelten als eine der schönsten Darstellungen seltenen Vogelgefieders in der altdeutschen Kunst. Ihre feine, geradezu illusionistische Ausführung legt auch eine zeitgenössische Einschätzung der Zeichnung als vollendetes Kunstwerk nahe. (Claudia Schnitzer. In: Weltsichten. Meisterwerke der Zeichnung, Graphik und Photographie. Hg. v. Wolfgang Holler und Claudia Schnitzer. Ausst.-Kat. Staatliche Kunstsammlungen Dresden / Kupferstich-Kabinett. München, Berlin 2004, S. 28.)

Im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts besteht die Möglichkeit, sich Werke aus dem Bestand der Sammlung vorlegen zu lassen. Einige besonders empfindliche Objekte können nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter KK.Studiensaal@skd.museum.