Trinkspiel "Fuddling Cup"

Die Herausforderung dieses Trinkspiels - eine Art dreidimensionales Puzzle - ist es, daraus so zu trinken bzw. auszuschenken, dass das Getränk nicht verschüttet wird. Um dies erfolgreich zu bewältigen, müssen die Becher in einer bestimmten Reihenfolge ausgetrunken werden. Das Gefäß stammt vermutlich aus der berühmten Sammlung Enoch Woods, die 1835 aus Burslem in Staffordshire in die Königliche Porzellan- und Gefäßesammlung Dresden gelangte. Unter der Nr. 42 wird eine Trinkgefäß genannt, dass dem Zweck der Aufführung von kunstfertigen Zaubertricks dient: "Drinking Vessel made for the purpose of exhibiting Tricks in Legerdemain."
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
ungemarkt
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Trembleuse

Porzellansammlung
Trembleuse
Porzellansammlung
Kunstgewerbemuseum

Fragment einer Borte

Kunstgewerbemuseum
Fragment einer Borte
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang