Ort, Datierung
Abmessungen
H. 3,3 cm, B. 16,4 cm, T. 13,4 cm, B. Fuß 11,0 cm, T. Fuß 7,6 cm
Inventarnummer
PE 5486
Die rechteckige Schale mit regelmäßig geschweiftem Rand enthält im Fond die polychrome Miniaturdarstellung einer Schlachtenszene wohl aus der Zeit der Schlesischen Kriege 1740 bis 1742 und 1744 bis 1745. Dargestellt ist die Eroberung einer Stadt, vor deren Mauern Heerscharen von preußischen Soldaten auf die Bastionen zuströmen, während im Vordergrund rechts vier Offiziere im Galopp heran reiten. Wie ein prachtvoller Gemälderahmen ist die breite Randzone der Schale mit plastischen vergoldeten Blattmotiven und feinen, ebenfalls vergoldeten Profilen belegt, zwischen die kleine ovale, von goldenem Laubwerk gerahmte Landschaftsbilder in Purpurcamaieu gesetzt sind. Die Malerei entspricht dem Stil Johann George Heintzes, aus dessen Arbeitsrapporten zwischen 1744 bis 1746 hervorgeht, dass er unter anderem auch „Bataillen“ gemalt hat (vgl. Rückert 1990, S. 155). (Dr. U. Pietsch, 2010)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Schwertermarke in Unterglasurkobaltblau
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Schale <Gefäß>

Schale

Porzellansammlung
Schale
Schale
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Postmeisters Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Postmeisters Schmiedel
Büste des Postmeisters Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Häuer, Bonaventura Gottlieb
Kaffekanne aus einem Kaffee- und Teeservice mit Bataillenmalerei und Wappendekor
Kaffekanne aus einem Kaffee- und Teeservice mit Bataillenmalerei und Wappendekor
Häuer, Bonaventura Gottlieb
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang