Körbchen mit durchbrochener Wandung

Ort, Datierung
Abmessungen
H. 9,6 cm, T. 17,7 cm, L. 25,6 cm
Inventarnummer
PE 6645
Durchbrochener Korb mit gemalten und plastischen Blumen - Gefällig verzierte Kleinporzellane schmückten in großer Fülle private Wohnräume. Meist standen diese zierlichen Vasen, Dosen und Schalen mit anderen Nippes aif kleinen Tischen oder in Glasschränken.
[Kunst oder Kommerz? Meissener Porzellan im 19. Jahrhundert. Ausstellung anlässlich der Jubiläumsausstellung „300 Jahre Mythos Manufaktur Meissen: Die Albrechtsburg als Porzellanschloss“ in der Albrechtsburg Meissen vom 8. Mai bis 31. Oktober 2010, S. 58]
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Schwertermarke, I. Wahl, Formen-Nr.: 146/65 gestempelt
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Korb
Korb aus dem Service mit dem grünen Band für den Herzog von Kurland
Acier, Michel Victor
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang