Schale

Die niedrige runde Schale besitzt einen reinen weißen, makellosen Scherben. Sie ist im Inneren mit drei Kranichen bemalt. Die eleganten Vögel stehen ohne jede Andeutung eines Raumes auf dem durch den weißen Scherben gebildeten Hintergrund, jeder in unterschiedlicher Haltung: Der linke schlägt bewegt mit den Flügeln und scheint mit geöffnetem Schnabel zu dem Vogel rechts gleichsam zu „sprechen“, dieser schreitet offenbar aus der Bildfläche, wendet seinen langen Hals jedoch elegant zurück und blickt sein Gegenüber an. Der oben ruhig stehende Kranich fasst die Gruppe in ihrer asymmetrischen, höchst spannungsreichen Komposition zusammen und verschafft ihr durch die Überschneidung mit dem Kranich rechts unten räumliche Tiefe. Die malerische Wirkung des Dekors beruht auf den feinen Nuancen des Kobaltblaus und dem zarten souveränen Pinselduktus. Die exquisite Schale verkörpert in ihrer feinen, zurückhaltenden Eleganz und der Einfühlsamkeit der Naturdarstellung spezifisch japanischen Geschmack. Sie gehört zu den schönsten japanischen Porzellanen der Dresdner Sammlung. (Aus: La maladie de porcelaine, Ostasiatisches Porzellan aus der Sammlung August des Starken, Leipzig 2001, S. 144)
Abmessungen
H. 3,3 cm, D. 17,8 cm, D. Fuß: 10,5 cm
Inventarnummer
PO 5698
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant
Unterschale
Unterschale
Blattschale
Blattschale
Zum Seitenanfang