Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer A 1995-4357

Das Linckesche Bad zwischen Bautzner Straße und Mündung der Prießnitz in Dresden (1776 gegründet, mit Mineralwasserbad, Theater 1858 für Ausflugsgasthof abgerissen)

Gersheim, O. v. (um 1850 tätig) - Hersteller Täubert, Gustav (1817-1913) - Inventor Franke, Ferdinand <Senior> (um 1850-1880 tätig) - Druckerei Täubert, Gustav (1817-1913) - Verlag
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
72 x 109 mm (Darstellung),116 x 154 mm (Blatt)
Inventarnummer
A 1995-4357
Sammlung Theodor Bienert (sächsische und böhmische Topographie, Ende 16. Jh. - Anfang 20. Jh.)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
über der Darstellung M. "Dresden // 27.", unter der Darstellung M. "Die Restauration zum Lincke’schen Bade.", darunter "Naturzeichnung u. Verlag v. Gustav Täubert, Dresden.", u. l. "Lith. v. O. v. Gersheim." und u. r. "Druck v. Ferd. Franke sen. Dresd."
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Druckgraphik
Weitere interessante Objekte
Seeschlacht (nach einem Fresko Polidoros, ehemals an der Fassade des Palazzo Gaddi in Rom)
Polidoro, da Caravaggio
Kupferstich-Kabinett
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Bautzen in Ostsachsen, die Alte Kaserne (heute Finanzamt) in der Wendischen Straße, 1842-44 von Gottfried Semper erbaut
Gersheim, O. v.
Kupferstich-Kabinett
Gersheim, O. v.

L’Amour moissonneur

Boucher, François
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
L’Amour moissonneur
Boucher, François
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang