Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer A 1995-4364

Der Eingang in das Linckesche Bad zwischen Bautzner Straße und Mündung der Prießnitz in Dresden (1776 gegründet, mit Mineralwasserbad, Theater 1858 für Ausflugsgasthof abgerissen)

unbekannt - Hersteller Sprinck, Christian Friedrich (1769-1831) - Verlag
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
105 x 155 mm (Platte)
Inventarnummer
A 1995-4364
Sammlung Theodor Bienert (sächsische und böhmische Topographie, Ende 16. Jh. - Anfang 20. Jh.)
Im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts besteht die Möglichkeit, sich Werke aus dem Bestand der Sammlung vorlegen zu lassen. Einige besonders empfindliche Objekte können nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter KK.Studiensaal@skd.Museum.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
in der Platte unter der Darstellung M. "Eingang in das Linkensche Bad bey Dresden" und u. r. "bey C. F. Sprinck"
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Druckgraphik

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Blick durch einen Baumtunnel auf eine Stadt in der Ebene; Livre III, Pl. 6; Blatt 18 der Folge: Diverses suites de figures, chevaux & paysages ... pour l'instruction de M. le Duc de Bourgogne
Le Clerc, Sébastien
Kupferstich-Kabinett
unbekannt
Weitere interessante Objekte
Veduta della Zecca sopra la Pescaria (Die Zecca in Venedig, Bl. 54 der Folge "Le Fabriche, e Vedute di Venetia")
Carlevaris, Luca
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang