Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer G 10617

Kamelkarawane vor Palmen und Pyramiden

Kunze, Erhard (1930-2017) - Hersteller
Ort, Datierung
Abmessungen
21 x 31 x 10 cm
Inventarnummer
G 10617
Erhard Kunze erhielt die Anfrage einer Kundin, ob er vielleicht auch einmal eine Kamelkarawane schnitzen könnte. Das Ergebnis gefiel ihm selbst so gut, dass er es für sich behielt.
Diese Schnitzarbeit ist das früheste Werk dieser Phase im Schaffen von Kunze. Die bei seinen späteren Arbeiten im Vordergrund stehende hohe Dynamik und abenteuerliche Dramatik in der Darstellung fehlen in dieser vergleichsweise gesetzt daherkommenden Arbeit.
Creditline
Museum für Sächsische Volkskunst, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Schnitzarbeit

Lichtertürke

Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Lichtertürke
Museum für Sächsische Volkskunst
Museum für Sächsische Volkskunst

Prof. Dr. Ullrich auf Forschungsreise

Kunze, Erhard
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Prof. Dr. Ullrich auf Forschungsreise
Kunze, Erhard
Museum für Sächsische Volkskunst
Kunze, Erhard

Bei den Mondbewohnern

Kunze, Fredo
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Bei den Mondbewohnern
Kunze, Fredo
Museum für Sächsische Volkskunst
Zum Seitenanfang