Stadtansicht mit Burg Stolpen in der Sächsischen Schweiz von Nordosten, nach einer Federzeichnung von Wilhelm Dilich von 1630 oder 1637, aus Bergblumen, illustrierte Heimatkundeblätter des Gebirgsvereins Sächsische Schweiz

Eckardt, Max (um 1880-1910 tätig) ? - Hersteller Dilich, Wilhelm (1571-1650) - Inventor
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
112 x 276 mm (Blatt); 185 x 370 mm (Untersatzkarton)
Inventarnummer
A 1995-7035
Sammlung Theodor Bienert (sächsische und böhmische Topographie, Ende 16. Jh. - Anfang 20. Jh.)


Im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts besteht die Möglichkeit, sich Werke aus dem Bestand der Sammlung vorlegen zu lassen. Einige besonders empfindliche Objekte können nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter KK.Studiensaal@skd.Museum.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
innerhalb der Darstellung u. l. "W. Dilichius Anno MDCXXX" und o. r. gedruckt "Stolpen 37"
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Druckgraphik

Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz

Scultetus, Bartholomäus
Kupferstich-Kabinett
Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz
Scultetus, Bartholomäus
Kupferstich-Kabinett
Kupferstich-Kabinett
Der Mensch wird zur Arbeit geboren, Blatt 1 aus der Folge "Der Lohn von Arbeit und Fleiß"
Heemskerck, Maarten van
Kupferstich-Kabinett
Eckardt, Max
Die "Bretterbude", Interimstheater nach dem Brand der ersten Semperoper (altes Hoftheater) in den Zwingeranlagen 1869 bis 1878
Eckardt, Max
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang