Kopfschmuck

Ort, Datierung
Abmessungen
155,0 cm hoch, ca. 30,0 cm breit, ca. 35,0 cm tief
Inventarnummer
Po 02616
Kopfaufsatz für Häuptling sowie deren Töchter, taupou und Söhne, manaia. Die Dorfjungfrau, taupou, trägt diesen Aufsatz etwa zur Begrüßung hochrangiger Gäste und bei der Kavazeremonie.Der Kopfschmuck setzt sich aus mehreren Teilen zusammen:
- Perücke (lauulu): traditionell aus Haarsträhnen gefertigt, heute aus Kokosfasern
- runde Scheibe und drei lange Stäbchen (lave): die Stäbchen sind mit Kokosfaserschnur (a´fa) umwickelt und mit kleinen Kaurischnecken und Muscheln verziert.
Sie sind an den beiden Perlmuttmuschelscheiben befestigt.
- Kopfring, aus Tapa gefertigt, innen ausgepolstert, außen mit Schnecken besetzt und mit a´fa verziert.
Dieser Kopfschmuck wurde am 4.Juni 2003 im Dorf Lepuiai auf Manono Island während einer Kawa-Zeremoni für Liv Januari, Lagi Braune, Afeleti (Alfred Bretschneider) und für (Beka) Birgit Scheps-Bretschneider von einer jungen Frau getragen. (MVL, Birgit Scheps-Bretschneider, 14.02.2019)

Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Figürlich gearbeiteter Steinsitz (osa osa)

Museum für Völkerkunde Dresden
Figürlich gearbeiteter Steinsitz (osa osa)
Figürlich gearbeiteter Steinsitz (osa osa)
Museum für Völkerkunde Dresden

Deckelgefäß

Scheps-Bretschneider, Dr. Birgit
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Deckelgefäß
Deckelgefäß
Scheps-Bretschneider, Dr. Birgit
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang