Spielset: Textilfalten mit Anleitung

unbekannt - Hersteller
Ort, Datierung
Abmessungen
24 x 24 x 0,5 cm (in Verpackung)
Inventarnummer
74833
Die Faltkunst blickt in Japan auf eine lange Tradition zurück. Für Origami dient Papier als Ausgangsmaterial. Aber auch aus textilen Materialien wurden und werden zwei- oder dreidimensionale Werke gefaltet. 1997 schenkte das Edo-Tokyo-Museum in Tokio dem Dresdner Völkerkundemuseum drei Spielsets, die jeweils aus einem zum Kimono gefalteten bedruckten quadratischen Textil im Taschentuchformat sowie der zugehörigen Faltanleitung bestehen.
(MVD, Petra Martin)
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Spielzeug

Lokomotive

Museum für Sächsische Volkskunst
Lokomotive
Museum für Sächsische Volkskunst
Museum für Völkerkunde Dresden

Armband

unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Armband
unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
unbekannt

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang