Terrassierte Kaoliangfelder in den Hoi-shan, Peking

Chou Ku-yü (1931-1932 tätig) - Fotograf
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
6 x 8,5 cm
Inventarnummer
PhOAs 2690
Eduard Erkes war von 1913 bis 1921 Wissenschaftlicher Hilfsarbeiter am Museum für Völkerkunde zu Leipzig. Von 1921 bis 1933 war Erkes Kustos und Leiter der asiatischen Abteilung des Völkerkundemuseums in Leipzig. Auf Kosten des Staatlichen Forschungsinstituts für Völkerkunde führte Eduard Erkes 1931 – 1932 eine religionswissenschaftliche Studienreise nach China durch. Er wohnte bei einer Familie in Peking und übergab nach seiner Rückkehr ein Konvolut seiner chinesischen Fotografien in die Sammlung des Museums für Völkerkunde zu Leipzig. Nach Kriegsende wurde Eduard Erkes 1945 zunächst außerplanmäßiger Professor und im April 1947 schließlich ordentlicher Professor für Ostasiatische Philologie an der Universität Leipzig. Von 1945 - 1947 leitete er kommissarisch das Museum für Völkerkunde zu Leipzig.
Sujets sind Aufnahmen des Hauses der Familie Chou in Peking, bei der er während seines Aufenthalts wohnte. Die Fotos geben einen Einblick in das private Leben einer Pekinger Familie, deren Alltag, die täglichen Gebrauchsgegenstände, die Familienmitglieder und ihre Ahnenverehrung. Das Stadtleben im Peking der 1930-er Jahre mit seinen Handwerkern, Straßen, Geschäften und den vielen Tempeln, der Moschee, den Friedhöfen und den Palästen wird in den Fotografien lebendig
(MVL, Birgit Scheps-Bretschneider, 08.07.2020)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
verso: bez. in Schwarz o. re.: "Erkes", in Schwarz Mi.: "Terrassierte Kao-liang-Felder / in den Hsi-shan nw von / Peking", u. li.: "Aufnahme Chou-Ku-yü [.?.]", Stempel Mi.: "Photo. 750 B Winter"
Creditline
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Fotografie
o.T. (aus der Serie „Anthropologische Vexierbilder oder Die zerbrochene Symmetrie der Sprache“)
Mayer, Maix
Kunstfonds
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Bumerang

unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Bumerang
unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Chou Ku-yü
Angeblicher Jou-shen, mumifizierter Mönch, im Kloster Pi-mo-yen, in den Hsi-shan, Peking
Chou Ku-yü
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang