Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 74/2007
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
70 x 90 cm
Museum
Inventarnummer
74/2007
Helena Rossner arbeitet abstrakt, ohne gegenständliche Bezüge. Ihre Bilder sind durch klar abgegrenzte, geometrische Formen gekennzeichnet. Eine Besonderheit sind leuchten-expressive Farbigkeit, das Spiel mit extremen Farbkombinationen und scharfkantigen Überlagerungen. Obwohl bedeutungsleer, lassen sich die Werke als Stimmungsbilder lesen und durch das Setzen eines Horizontes im weitesten Sinne als Landschaftsbilder interpretieren. Die beiden „Streifenbilder“ im Kunstfonds zeigen einen kleinen Ausschnitt aus einer Serie und gelangten 2007 im Rahmen der Förderankäufe des Freistaates Sachsen in die Sammlung des Kunstfonds.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
verso: Helena Rossner 3/4 ´05 - 3/4 ´06
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

o.T., Nr. 8

Rossner, Helena
Kunstfonds
Weitere interessante Objekte
o.T., Nr. 8
Rossner, Helena
Kunstfonds
Kunstfonds

Der blasende Trompeter vor dem Marketenderzelte

Wouwerman, Philips
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Der blasende Trompeter vor dem Marketenderzelte
Wouwerman, Philips
Gemäldegalerie Alte Meister
Rossner, Helena
Weitere interessante Objekte
während des Aktzeichnens 1947 in der Akademie Brühlsche Terrasse
Kohlmann, Hermann
Kunstfonds
Zum Seitenanfang