zu Marx: Der achtzehnte Brumaire des Louis Bonaparte [Blatt 6]

Leiberg, Helge (1954-) - Künstler Marx, Karl (1818-1883) - Autor
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
37,2 x 49,6 cm
Museum
Inventarnummer
388/83
Helge Leiberg (*1954) gilt als einer der bedeutendsten deutschen lebenden Maler und Bildhauer der zeitgenössischen Kunst. Ausgebildet an der HfBK Dresden beschäftigte er sich souverän sich mit der Kombination verschiedener Medien (Musik, Film, Tanz, bildende Kunst, Performance, Kunstbuch). 1984 siedelte der Künstler nach Westberlin über. Überraschend ist eine Grafikserie von seiner Hand zu Karl Marx, die als Auftrag für das Marx-Jahr 1983 entstanden ist. Für dieses Jubiläum des 100. Todestages des Philosophen ist eine rege künstlerische Auftragstätigkeit nachgewiesen. Die qualitätvollen Farbradierungen Leibergs erinnern im Stil an Werke der klassischen Moderne. Dennoch fangen sie in ihren Komposition die Atmsophäre und das spezifischen zeitempfinden kritisch ein. Es haben sich außerdem die Druckplatten dazu erhalten.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
u.l.: zu Marx "Der achtzehnte B...", u.r. H.Leiberg 83
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Grafik

Kampfjagen im Jägerhof 1740

Museum für Sächsische Volkskunst
Kampfjagen im Jägerhof 1740
Museum für Sächsische Volkskunst
Kunstfonds

Vom Aufstand im Menschen, Variation I

Nagel, Maja
Kunstfonds
Vom Aufstand im Menschen, Variation I
Nagel, Maja
Kunstfonds
Leiberg, Helge

Alptraum einer dicken Tänzerin

Leiberg, Helge
Kupferstich-Kabinett
Alptraum einer dicken Tänzerin
Leiberg, Helge
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang