Steinschlosspistole / von einem Paar Steinschlosspistolen

Kappel, Johannes (-1711) - Büchsenmacher
Ort, Datierung
Abmessungen
Gesamtlänge 51,5 cm Lauf 33,95 cm Laufinnendurchmesser 15,3 mm Gewicht 1183 g
Museum
Inventarnummer
J 0783
Der Lauf ist mit Blattwerk verschnitten und an der Kammer mit antikem Krieger auf einem Postament verziert. Die Schlösser sind mit Masken und Blattwerk verschnitten. Die durchbrochene Gegenschlossplatte zeigt ein Kriegermedaillon, umgeben von Masken und Delphinen. Das Pistolenpaar gehörte König Friedrich IV. von Dänemark, der diese möglicherweise 1709 bei seinem Besuch in Dresden August dem Starken schenkte. Heinrich Kappel war einer der ersten Büchsenmacher in Dänemark, der in der französischen Manier gewölbte Schlösser fertigte, wobei er für die Dekoration der Feuerwaffen Pariser Musterbücher benutzte. Diese Steinschlosspistole bildet mit der Steinschlosspistole (Inv.-Nr. J 1377) ein Paar.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Lauf und Schloss signiert "JOHANNES KAPPEL A COPENHAGEN"
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Pistole
Radschlosspistole / Paar Radschlosspistolen
H.W.
Rüstkammer
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kappel, Johannes
Steinschlosspistole / von einem Paar Steinschlosspistolen
Rüstkammer
Zum Seitenanfang