"Inneres eines Häuptlingshauses in Neu-Seeland"

Geisler, Bruno (1857-1945) - Maler
Ort, Datierung
Abmessungen
Rahmen: 80,6 x 110,7 x 3,0 cm, Keilrahmen: 70,3 x 100,4 x 2,2 cm, Bildausschnitt: 68,7 x 98,9 cm
Inventarnummer
BS 15954
Das Museum für Völkerkunde Dresden bewahrt in seinen Bildsammlungen 72 Ölgemälde, die in den Jahren von 1912 bis 1917 für die Dauerausstellungen im Dresdner Zwinger entstanden waren. Die meisten davon gehen auf Bruno Geisler zurück, der 30 Jahre (1893 bis 1923) als Konservator an der Zoologischen Abteilung des Königlichen Zoologischen und Anthropologisch-Ethnographischen Museums tätig war. Bereits zuvor stand das Museum mit dem in Neuguinea und dem Bismarck-Archipel reisenden, naturkundlich interessierten Sammler Geisler in Kontakt. Das Aufgabenspektrum Geislers am Museum umfasste hauptsächlich die Herstellung von Tierpräparaten und Tierzeichnungen. Auch an den anderen Abteilungen war Geislers Mitwirkung erwünscht. Auf ihn gehen viele Zeichnungen, Skizzen und Lichtbilder (Fotografien und Dias) sowohl für die Sammlungsdokumentation als auch für die Ausstellungs- und Publikationstätigkeit (Vorträge, Schriften) zurück. Die ethnographische Abteilung des Museums verdankte Geislers künstlerischer Gabe ursprünglich 94 Ölgemälde (überwiegend im Format von 111 cm x 81 cm), von denen nach Kriegsverlusten heute noch 66 vorhanden sind.
Geisler Ausstellungsgemälde basieren sowohl auf den am Museum vorhandenen Fotografien als auch auf Buchillustrationen, wobei er mitunter Motive verschiedener Vorlagen in kompilatorischer Weise in einem Gemälde vereinte. Die Auswahl der Gemäldevorlagen zeugt einerseits von dem Bemühen, sich am Sammlungsbestand des Museums mit der Absicht seiner Kontextualisierung zu orientieren. Andererseits zeigt die Bildmotivauswahl, dass diese davon intendiert war, den Besuchern ein idealisiertes Abbild einer unbeeinflussten, statischen „Fremde“ zu vermitteln.“ (Petra Martin, 2017)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
recto: u.r. Sign.: Bruno Geisler 11.1919,
verso: "No. 57 / Inneres eines Häuptlingshauses aus Neu-Seeland" [mit Tinte handschriftlich auf Rückseite der Leinwand geschrieben]
"No. 53.55.56.57" [handschriftlich auf Rahmen geschrieben]
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Malerei

Mongolische Figurengruppe

Hesse, Alfred
Kunstfonds
Mongolische Figurengruppe
Hesse, Alfred
Kunstfonds
Museum für Völkerkunde Dresden

Armband

unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Armband
unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Geisler, Bruno

Depotschränke - Folge "Historische Ausstellungsansichten im Zwinger"

Geisler, Bruno
Museum für Völkerkunde Dresden
Depotschränke - Folge "Historische Ausstellungsansichten im Zwinger"
Geisler, Bruno
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang