Abmessungen
14,0 x 9,0 cm, Albumseite: 22,5 x 27,5 cm
Inventarnummer
PhNAm 977
Postkarte mit einer Landschaftsszene in einem Goldgräbergebiet in Alaska. Dem Bildtitel nach dürfte es sich um den Eldorado Creek im Yukon-Klondike-Gebiet handeln. Bei Bekanntwerden von Goldfunden setzte in der Regel eine ungeordnete Massenwanderung ein. Goldsucher steckten ihre "claims" an den Flussufern ab und wohnten oft auch dort in einfachsten Hütten, bis das leicht erreichbare Gold abgesammelt war (wie hier im Bild zu sehen). Meist kauften dann Firmen und Investoren die privaten Goldgräber aus den Claims heraus und mit setzten die Gewinnung mit Lohnarbeitern und größeren Maschinen fort. (MVL, Frank Usbeck, 04.03.2021)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
bez. im Druck o. li.: "Edorado, Alaska."
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Fotografie
o.T. (aus der Serie „Anthropologische Vexierbilder oder Die zerbrochene Symmetrie der Sprache“)
Mayer, Maix
Kunstfonds
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Bumerang

unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Bumerang
unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
unbekannt

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang