Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Gal.-Nr. 1803

Entenfütterung vor einer Bauernhütte

Saftleven, Cornelis (1607-1681) - Maler
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
49,5 x 65 cm
Inventarnummer
Gal.-Nr. 1803
Seine Ersterwähnung erfuhr das Bild im Gemäldeinventar 1809. Im Jahr 1817 war es laut des Galeriekatalogs von Karl Friedrich Demiani, dem Inspektor der Gemäldesammlung, in der Äußeren Galerie – den der nordalpinen Malerei vorbehaltenen Räumen – des Galeriegebäudes am Neumarkt ausgestellt. Später kam es auch im 1855 eröffneten Museumsbau von Gottfried Semper am Zwinger zur Aufstellung. Es gehört zu den Werken, die seit 1945 vermisst werden. Eine Abbildung hat sich nicht erhalten; Karl Woermann beschreibt das Gemälde folgendermaßen in seinem Galeriekatalog von 1905: "In der Mitte liegen Fässer, Eimer, Töpfe, Wirtschaftsgeräte jeder Art. Rechts kommt eine Alte aus der Hütte, um den Enten Futter zu streuen. Links die Straße mit einem Mann hinter einem Ochsen".
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Bez. unten links: C. S. 1678
Hans Ebert: Kriegsverluste der Dresdener Gemäldegalerie. Vernichtete und vermißte Werke, Dresden 1963, S. 139
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde
Weitere interessante Objekte
Ursula Katharina Fürstin von Lubomirska (1680-1743) mit Schoßhündchen
Silvestre, Louis de
Gemäldegalerie Alte Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Landschaft mit Abtei Maria Laach

unbekannt
Galerie Neue Meister
Weitere interessante Objekte
Landschaft mit Abtei Maria Laach
unbekannt
Galerie Neue Meister
Saftleven, Cornelis

Inneres einer Bauernhütte

Saftleven, Cornelis
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Inneres einer Bauernhütte
Saftleven, Cornelis
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang