Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer C 232

Joseph und die Frau des Potiphar

Palma il Giovane, Jacopo (um 1550-1628) - Hersteller
Als Urheber dieser ursprünglich Giuseppe Cesari zugeschriebenen Zeichnung hatte Philip Pouncey Palma Giovane vorgeschlagen (Passepartoutnotiz, undatiert). Herwarth Röttgen nannte 2004 Giovanni Baglione (Passepartoutnotiz, 2004). Heiko Damm hat sich Pounceys Vorschlag angeschlossen (Passepartoutnotiz, 2017). Maria Aresin entdeckte schließlich Reste einer – ihrer Einschätzung nach – eigenhändigen Inschrift Palmas unten links, was die Zuschreibung an diesen Künstler stützt. Seitenverkehrt stehen die Figur der Frau des Potiphar und der Oberkörper des Joseph der Radierung von Giacomo Franco „Venus und Adonis“ (zwei Abzüge in Bergamo und in Montecatini-Terme) nach einer Studie Palmas (London, Kunstmarkt) sehr nahe (s. Mason 2015, S. 86–87). Noch ausstehend ist die Identifikation des Wasserzeichens, das eine Sonne zeigt.

(31.12.2021/25.07.2022, Gudula Metze/Silvia Massa)

In Bearbeitung im Rahmen des Katalogisierungsprojekts zu den italienischen Zeichnungen des 16. Jh. (zu den bisher in der Online Collection veröffentlichten Zeichnungen in Kartenansicht)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Recto unten links unleserliche Aufschrift von der Hand des Jacopo Palma il Giovane mit Feder in Braun, teilweise mit Weiß überdeckt (Identifikation von Maria Aresin, 16.06.2021); Verso: unten mittig mit Grafitstift "il Cav. d’Arpino (Giuseppe) // [unleserlich... Baron von Nach..st..ck ...mmlung..?]", mit schwarzem Stift "Giuseppe Cesari d’Arpino", unten links mit Grafitstift "C 232".
Maison Adolphe Braun & C.ie: Catalogue général des reproductions inaltérables au charbon d’après les chefs-d’oeuvre de la peinture dans les musées d’Europe, les galeries et collections particulières les plus remarquables, Paris 1896, S. 125, Nr. 67.114 (Giuseppe Cesari; "Joseph et la femme de Putiphar")

Maison Adolphe Braun & C.ie: Catalogue général des photographies inaltérables au charbon faites d’après les originaux Peintures, Fresques, Dessins et Sculptures des principaux musées d’Europe et des collections particulières les plus remarquables, Paris 1880, S. 141, Nr. 114 (Giuseppe Cesari; "Joseph et la femme de Putiphar")

Alter Bestand, seit 1865 in der Sammlung nachweisbar.

Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Zeichnung

Die Marter des heiligen Andreas

Palma, Jacopo, il Giovane
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Die Marter des heiligen Andreas
Palma, Jacopo, il Giovane
Gemäldegalerie Alte Meister
Kupferstich-Kabinett

Musäus, Johann Karl August: Libussa. Seite 62

Hegenbarth, Josef
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Musäus, Johann Karl August: Libussa. Seite 62
Hegenbarth, Josef
Kupferstich-Kabinett
Palma il Giovane, Jacopo
Weitere interessante Objekte
Das Landhaus in Dresden, Hauptfassade in der Landhausstraße von Norden
unbekannt
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang