Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer C 156
Das um 1470/75 von Andrea Bregno geschaffene Grabmal befand sich ehemals in der Basilika Alt Sankt Peter. Im Zuge des Neubaus der Basilika wurde das Monument 1614 in die römische Kirche Sant’Andrea della Valle übertragen. Früher galt das Blatt als Vorzeichnung, doch handelt es sich offenbar eher um eine summarische Bestandsaufnahme des bestehenden Grabmals, wobei die zentrale Szene einer Reliquienübergabe als Taufe missverstanden wurde.

The tomb, created around 1470/75 by Andrea Bregno, formerly stood in the old St. Peter’s Basilica. During the course of the rebuilding the monument was moved to the Roman church Sant’Andrea della Valle. This sheet was once considered to be a preliminary drawing, but it is clearly a summary view of the existing tomb, the central scene of the presentation of a relic having been misunderstood as a baptism.

(Objekttext in der Ausstellung »Im Reich der Möglichkeiten. Italienische Zeichnungen des 16. Jahrhunderts«, 26.10.2018–20.01.2019, Marion Heisterberg/Gudula Metze)

In Bearbeitung im Rahmen des Katalogisierungsprojekts zu den italienischen Zeichnungen des 16. Jh. (zu den bisher in der Online Collection veröffentlichten Zeichnungen in Kartenansicht)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Recto: in der Mitte mit Feder in Braun "pius II pont // MAX II i.[?] S. pietro a[?] roma"; Rückseite der Sammlermontierung: mit Grafitstift "Pius II [... unleserlich] III", "C 156" und "Pietro Paolo // da Todi".
Carmen C. Bambach: (Teil 2/3) Drawings in Dresden. Further newly identified works by Italian Masters, in: Apollo. The international magazine for collectors, March (2008), Heft March, S. 126–131, S. 128, Abb. S. 128, Nr. 2 (Neuzuschreibung als Antonio da Sangallo d. J. oder Umkreis: "Tomb of Pope Pius II.", 1530er Jahre)

Lorenza Melli (Bearb.): I disegni italiani del Quattrocento nel Kupferstich-Kabinett di Dresda, Best.-Kat. Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, zugl. Ausst.-Kat. Istituto Universitario Olandese in Florenz, Florenz 2006, S. 220 (unter den aus dem Katalog ausgeschiedenen Blättern), Abb. S. 221 (römischer Zeichner um 1525)

Francesco Caglioti: Ottagono di San Basilio, Frammenti del monumento funebre (1475–1477) di Paolo II (1464–1471), in: Antonio Pinelli (Hg.): La Basilica di San Pietro in Vaticano, 4 Bde, Modena 2000, S. 823–829, Nr. 1515–1538, Nr. 828 f, Abb. S. 829, Nr. 467 (Unbekannt; "Disegno dalla Tomba di Pio II nella 'Nave di sant’Andrea' della 'Basilica Vecchia' di San Pietro; 1525 (?))

Giovanni Morelli: Die Werke italienischer Meister in den Galerien von München, Dresden und Berlin. Ein kritischer Versuch, Leipzig 1880, S. 265 f. (Pietro Paolo da Todi: „Nicht ohne Interesse scheint mir ebenfalls die Federskizze zum Grabmale Pius’ II, in der Kirche S. Andrea della Valle in Rom, zu sein. Dieselbe gehört dem Pietro Paolo da Todi an.“)

Catalogue of the Valuable and Important Collection of Drawings, by the Old Masters, Formerly in the Collection of the Late Sir Thomas Lawrence, P.R.A, and More Recently in the Property of [...] Samuel Woodburn […], Katalog der Auktion bei Christie, Manson & Woods in London, 4. Juni 1860 ff, London 1860 (Lugt Ventes Nr. 25634), möglicherweise S. 21, Nr. 236 (Konvolut von vier Blättern) ("P. da Forlì; a design for a tomb")

Karl Woermann: Handzeichnungen alter Meister im königlichen Kupferstichkabinet zu Dresden, 10 Mappen, München 1896–1898, Mappe 1 (1896), Nr. 19, Abb. Tafel XIII (römischer Bildhauer, um 1470; "Entwurf zum Grabmal Pius II.")

Jonathan Richardson Sr. (1667–1745), London (Lugt 2183) · Nathaniel Hone (1718–1784), London (Lugt 2793) · Sir Joshua Reynolds (1723–1792), London (Lugt 2364) · Sir Thomas Lawrence (1769–1830), London (Lugt 2445) · Samuel Woodburn (1786–1853), London (ohne Marke, siehe Lugt 2584) | 1860 erworben auf der Auktion Woodburn: London, Christie, Manson & Woods, 4. Juni 1860 ff., möglicherweise Teil von Los Nr. 236.

Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Zeichnung

Skizzen

Gisleni, Giovanni Battista
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Skizzen
Gisleni, Giovanni Battista
Kupferstich-Kabinett
Kupferstich-Kabinett

Hagar in der Wüste

Seydelmann, Jakob Crescentius
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Hagar in der Wüste
Seydelmann, Jakob Crescentius
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang