Ort, Datierung
um 1903
Material und Technik
Abmessungen
540 x 425 x 13 mm (Mappe)
Inventarnummer
B 519hm,3
Provenienzrecherche: Das Werk gehört zu einem Konvolut grafischer Arbeiten, das 1936 vom Sächsischen Ministerium des Inneren an das Kupferstich-Kabinett überwiesen wurde. Da die weitere Provenienz bislang nicht geklärt werden konnte, ist die Grafik als Fundmeldung in der Lost Art-Datenbank registriert.
Im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts besteht die Möglichkeit, sich Werke aus dem Bestand der Sammlung vorlegen zu lassen. Einige besonders empfindliche Objekte können nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter KK.Studiensaal@skd.Museum.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Mappenwerk

Versuche auf Stein mit Pinsel und Schabeisen. Berlin 1851

Menzel, Adolph von
Kupferstich-Kabinett
Versuche auf Stein mit Pinsel und Schabeisen. Berlin 1851
Versuche auf Stein mit Pinsel und Schabeisen. Berlin 1851
Menzel, Adolph von
Kupferstich-Kabinett
Kupferstich-Kabinett

Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz

unbekannt
Kupferstich-Kabinett
Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz
Landkarte der Markgrafschaft Meißen und Lausitz
unbekannt
Kupferstich-Kabinett
Hrnčyrz, Emma

Wiener Hofoper. Hoffestloge

Hrnčyrz, Emma
Kupferstich-Kabinett
Wiener Hofoper. Hoffestloge
Wiener Hofoper. Hoffestloge
Hrnčyrz, Emma
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang