Flaschenvase

Ort, Datierung
Abmessungen
H. 39,3 cm, D. 17,1 cm, D. Fuß: 12,6 cm
Inventarnummer
PE 2552
Eine besondere Gruppe innerhalb der einstigen königlichen Porzellansammlung Augusts des Starken bilden die frühen schwarz glasierten Böttgersteinzeuge, die an fernöstliche Lackarbeiten erinnern. Ostasiatischer Lack war nicht weniger begehrt als fernöstliches Feinsteinzeug und Porzellan. Da der Lackbaum in Europa nicht gedeiht, wurde die Anmutung mit anderen Materialien imitiert. Die Meissener Porzellanmanufaktur entwickelte zu diesem Zweck eine tief schwarze und edel glänzende Glasur, die die Anmutung der frühesten Gefäße aus rotem Feinsteinzeug gänzlich verwandelte.
Im Unterschied zur schwarzen Glasur sind die Farben und das Gold des malerischen Dekors jedoch nicht aufgebrannt und deshalb wenig beständig. Doch lässt die Flaschenvase mit chinoiser Landschaft die ursprüngliche prächtige Farbigkeit noch gut erahnen. Der vormals reiche malerische Dekor in bunten Farben und Gold erlaubte es, mehrere Gefäße durch gleichartige Motive zu eindrucksvollen Paaren und Garnituren zusammenzufassen, die auf Kaminsimsen, Kabinettschränken oder Wandkonsolen repräsentative Aufstellung fanden.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
ohne
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Vase

Elementvase "Wasser"

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Elementvase "Wasser"
Elementvase "Wasser"
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Postmeisters Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Postmeisters Schmiedel
Büste des Postmeisters Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang