Koppchen und Unterschale

Ort, Datierung
Meissen, um 1710-1719
Abmessungen
Koppchen: H. 4,9 cm, D. 8,0 cm, D. Fuß: 3,5 cm; Unterschale: H. 3,1 cm, D. 13,0 cm, D. Fuß: 7,3 cm
Inventarnummer
PE 883 a, b
Provenienz: In der Porzellansammlung gibt es einige schwarz glasierte und farbig bemalte Böttgersteinzeuge, die bisher keiner gesicherten Provenienz zugewiesen werden können. Auf einigen dieser Stücke finden sich Kennzeichnungen, die den Gedanken nahelegen, es könne sich um Palaisnummern handeln. Die Überprüfung der Nummern in den verschiedenen Inventaren der Porzellansammlung konnte jedoch die ursprüngliche Vermutung nicht bestätigen. Dazu gehört dieses Koppchen mit Unterschale, das 1945-1957/58 in Russland war und im Rahmen der Rückführung nach Dresden kam (s. Anette Loesch u.a., Katalog „Sächsisch schwartz lacquirtes Porcelain – Das schwarz glasierte Böttgersteinzeug im Bestand der Dresdner Porzellansammlung“, Dresden 2013, S. 156, Kat.-Nr. 104).
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Koppchen

Koppchen und Unterschale

Porzellansammlung
Koppchen und Unterschale
Koppchen und Unterschale
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Postmeisters Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Postmeisters Schmiedel
Büste des Postmeisters Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang