Veredlungsmesser / Gartenbesteck bestehend aus 4 Okuliermessern, 3 Veredlungsmessern und einer Gartenhippe

Unbekannt - Hersteller
Abmessungen
Gesamtlänge 17,1 cm Klinge 7,8 cm Gewicht 73 g
Museum
Inventarnummer
X 0559.06
Eine Veredelung von Pflanzen kann durch das Aufsetzen von Zweigen (Edelreis) oder Knospen (Edelauge) auf den Stamm einer weniger edlen, jedoch kräftigeren Sorte erzielt werden. Für die notwendigen Schnitte werden besonders geformte Messer verwendet. Dieses Messerset befand sich einst in einem Futteral und ist erstmals im Inventar der Kunstkammer von 1587 aufgeführt.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Klinge Marke: V
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gartengerät
Okuliermesser / Gartenbesteck bestehend aus 4 Okuliermessern, 3 Veredlungsmessern und einer Gartenhippe
Jahn, Ulrich
Rüstkammer
Rüstkammer

Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen

Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen
Bottschild, Samuel
Rüstkammer
Unbekannt

Porträtherme des Euripides, Typus Rieti

Euripides
Skulpturensammlung
Porträtherme des Euripides, Typus Rieti
Euripides
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang