Ort, Datierung
Abmessungen
H 43,0 cm, Dm 13,0 cm, Dm Fuß 11,9 cm; Gewicht: 1130 g
Inventarnummer
IV 326
Die aus Mittel- und Südamerika importierten "indianischen" Nüsse galten als Heilmittel gegen Gift und Krankheit. Seit der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts verarbeiteten vor allem Goldschmiede aus Augsburg und Nürnberg die wertvollen Naturalien zu kostbaren und phantasievollen Trinkgefäßen. Dabei wurde die Oberfläche der Schale häufig nur leicht poliert, ansonsten aber naturbelassen. Andere Beispiele zeigen jedoch reiche Reliefschnitzereien auf den Außenseiten, wie die im Grünen Gewölbe erhaltenen Pokale eindrucksvoll belegen. Zum praktischen Gebrauch waren die Gefäße allerdings nicht geeignet, sondern fanden als Sammlungsobjekte Eingang in diverse Kunstsammlungen. So sind bereits im Schatzkammerinventar der sächsischen Kurfürsten aus dem Jahr 1587 zwei silbervergoldete Deckelpokale mit "indianisch nöß" verzeichnet. Und im Inventar der Dresdner Kunstkammer von 1640 wird eine Gruppe von vierzehn Kokosnusspokalen aufgeführt.
Dieser Pokal, der möglicherweise von dem Leipzger Goldschmied Elias Geyer geschaffen wurde, ist in "Weltsicht und Wissen um 1600" im Raum "Vernetzung der Welt" ausgestellt.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Ohne Marken
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Kokosnusspokal

Willkommpokal für den Neuen Stall

Geitner, Valentin
Grünes Gewölbe
Willkommpokal für den Neuen Stall
Willkommpokal für den Neuen Stall
Geitner, Valentin
Grünes Gewölbe
Grünes Gewölbe

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Geyer, Elias

Deckelhumpen, gefasst

Geyer, Elias
Grünes Gewölbe
Deckelhumpen, gefasst
Deckelhumpen, gefasst
Geyer, Elias
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang