Ort, Datierung
Abmessungen
H 27,5 cm, B oben 12,4 cm, Dm unten 13,5 cm; Gewicht: 475 g
Inventarnummer
III 190
Die ersten so genannten "Jungfrauenpokale" entstanden wohl um 1550 in der Goldschmiedemetropole Nürnberg, wurden aber später auch in anderen Städten wie Augsburg oder Breslau gefertigt. Man nimmt an, dass das beliebte Trinkspiel vor allem im Zusammenhang mit Hochzeitsfeierlichkeiten zum Einsatz kam. Dabei trank der Bräutigam aus dem großen Becher in Form des glockenförmigen Rocks, während die Braut das kleinere Gefäß zu leeren hatte, das über dem Kopf der Figur zwischen zwei Ornamentspangen schwenkbar aufgehängt ist. Die Bemerkung in dem zwischen 1543 und 1546 erstellten Inventar des Silbers von Herzog Moritz von Sachsen, "2 Junnckfrawen becher [seien] Im tegelichen brauchs des Kellers" gewesen, deuten jedoch darauf hin, dass sie nicht nur im Zuge von Vermählungen benutzt wurden. Ein typisches Merkmal dieser scherzhaften Trinkgefäße ist die vornehme Kleidung der weiblichen Figur mit Spitzenhalskrause, steifem Mieder, tief eingeschnürter Taille und kegelförmigem Reifrock. Sie präsentiert die spanische Hoftracht der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts, die auch für andere europäische Fürstenhöfe verbindlich war. Zeitgenössische Stiche nach höfischer Mode dienten den Goldschmieden als Vorlagen für derartige Trinkgefäße.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Meistermarke: MB ligiert im Kreis (Nürnberger Goldschmiedekunst 2007, Nr. 30)
Beschaumarken: N im Oval (Nürnberger Goldschmiedekunst 2007, Nr. 12 für 1603/1609
Die Marken befinden sich am Gewandsaum
Punzierung am Gewandsaum: No. 49.2.M.1 oder 4.L.
Eingeschlagene Nummer am Gewandsaum: 291 oder 201
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Trinkspiel

Deckelpokal in Form eines Schlösschens

Mond, Georg
Grünes Gewölbe
Deckelpokal in Form eines Schlösschens
Deckelpokal in Form eines Schlösschens
Mond, Georg
Grünes Gewölbe
Grünes Gewölbe

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Bauch, Meinrad d. Ä.

Bacchus auf einem Fass

Bauch, Meinrad d. Ä.
Grünes Gewölbe
Bacchus auf einem Fass
Bacchus auf einem Fass
Bauch, Meinrad d. Ä.
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang