Reliefplatte mit Szenen aus der Ostergeschichte

Abmessungen
H 22,8 cm, B 11,8 cm, T 1,0 cm
Inventarnummer
II 51
Auf dem Elfenbeinrelief sind zwei Szenen dargestellt. In der oberen Zone der auferstandene Christus und zwei Frauen mit Glorien, Maria Magdalena und Maria Jacobi, die vor ihm niederknien. Zwischen Christus und einer Zypresse ist vertikal eingraviert XAIPETE (= Seid gegrüßt). Dies war der Gruß, mit dem sich Christus nach dem Wortlaut des Evangeliums den beiden Frauen zuwendet (Matth. 28, 9). Durch ein zartes Astragal getrennt folgt auf der unteren Tafelhälfte die Anastasis. Christus schreitet über den am Boden gefesselten Satan hinweg und reicht dem greisen Adam die Hand, um ihn aus der Unterwelt zu erlösen. Linker Hand nähern sich Johannes der Täufer mit dem Kreuzesstab und die Könige David und Salomon im byzantinischen Kaiserornat. In den Winkeln des lateinischen Kreuzes auf der Rückseite ist die Buchstabenfolge IC XC NI KA (= Jesus Christus Sieg) zu lesen. Die beiden vertikalen Auskerbungen am linken Rand der Tafel dienten einst für schmale Metallscharniere, mit denen eine zweite befestigt war. Diese Tafel mit Kreuzigung und Kreuzabnahme befindet sich in Hannover (Kestner-Museum). Nach gängiger ›Lesart‹ eines Diptychons bildete das Exemplar in Hannover die linke und unser Exemplar die rechte Seite. Die Rückseiten beider Reliefs sind jeweils mit einem Kreuz geschmückt, in gleicher Weise mit IC XC NI KA (= Jesus Christus Sieg) bezeichnet und bildeten die Außenseiten des geschlossenen Diptychons. Beide Tafeln und eine weitere Tafel in der Ermitage (St. Petersburg) mit einer nur geringfügig abweichende Darstellung der Begegnung am Ostermorgen und der Anastasis stammen aus der gleichen Werkstatt in Konstantinopel wie das Triptychon mit Kreuzigung, Heiligenbildern und eingravierten Inschriften in Paris (Bibliothèque national de France, Cabinet des Medailles).
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Inschrift auf der Vorderseite (oben):
XAIPETE (= Chairete = Seid gegrüßt)
Inschrift auf der Vorderseite (unten):
HANACTACIC (= He Anastasis = die Auferstehung)
Inschrift auf der Rückseite:
IC XC NI KA (= Jesus Christus Sieg)
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Elfenbeinrelief
Johannes der Theologe und der hl. Paulus
Grünes Gewölbe
Grünes Gewölbe

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang