Kleinod des Ordens vom Goldenen Vlies "Von Brasilianischen Gelben Topasen"

Pallard, Jean Jacques (1701-1776) - Goldschmied
Ort, Datierung
Abmessungen
H gesamt 15,2 cm; Orden: 10,9 x 8,0 cm; Anhänger: 4,3 x 4,5 cm
Inventarnummer
VIII 5
Erst nachdem August der Starke 1697 zum Katholizismus konvertierte, war der Weg geebnet für seine Aufnahme in den ältesten und angesehensten katholischen Orden, den Orden des Goldenen Vlieses. Tatsächlich wurden ihm aber erst 1722 zeitgleich mit seinem Sohn die Insignien im Auftrag Karls VI. überreicht. Der Kaiser gewährte den sächsischen Majestäten das außerordentliche Privileg, Ritter des Goldenen Vlieses zu sein und gleichzeitig als Ordenssouverän ihrem eigenen Polnischen Weißen Adler-Orden vorzustehen. Zudem durften sie Schmuckausführungen des Vliesordens für den eigenen Gebrauch herstellen lassen. So entstand nach 1722 eine Vielzahl juwelengeschmückter Kleinodien, von denen sich heute noch elf im Grünen Gewölbe befinden. Die vom Vater ererbten Stücke erfuhren, ähnlich wie die Juwelengarnituren, unter August III. Veränderungen. Zu den völlig neu gearbeiteten Kleinodien zählt auch das Goldene Vlies mit drei brasilianischen Topasen, "a jour" gefasst, welches der Juwelier Jean Jacques Pallard im Auftrag Augusts III. anfertigte. Es ist das einzige, das sich aus der Hand des Schweizer Juwelenkünstlers bis heute erhalten hat. Drei große achteckige Topase von leuchtend goldgelber Farbe stehen im Zentrum des Coulants, des Feuereisens und des Flammenbündels. Im Coulant und im Feuereisen variierte Pallard eine leicht rhombische, in die breite gezogene Fassung der Hauptsteine mit blütenartigem Charakter. In den lebhaft züngelnden Flammen des Feuereisens finden sich neben mittelgroßen runden Brillanten auch zahlreiche kleine Diamanten, die die Flammen bis in die Spitzen besetzen. Pallard band das schlaff hängende, sorgfältig gravierte Widderfell sehr dicht an das Flammenbündel. Pallards Topasvlies war das letzte Schmuckstück seiner Art, das in das Grüne Gewölbe gelangte und war ein handwerkliches und künstlerisches Meisterwerk von stark dekorativer Kraft.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe

Schmuckstück in Palmettenform (Brillantgarnitur)

Pallard, Jean Jacques
Grünes Gewölbe
Schmuckstück  in Palmettenform (Brillantgarnitur)
Schmuckstück in Palmettenform (Brillantgarnitur)
Pallard, Jean Jacques
Grünes Gewölbe

Goldenes Vlies mit "böhmischen Granaten"

Diespach, Franz Christoph Georg
Grünes Gewölbe
Goldenes Vlies mit "böhmischen Granaten"
Goldenes Vlies mit "böhmischen Granaten"
Diespach, Franz Christoph Georg
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang