Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
H 25 cm, B 20 cm
Inventarnummer
III 50
Die in Maleremail ausgeführte Bildplatte ist Léonard Limousin zuzuschreiben, einem der berühmtesten Künstler der französischen Emailmetropole Limoges. Sein umfangreiches Œuvre umfasst unter anderem Bildnisse von Mitgliedern der königlichen Familie und Persönlichkeiten des weltlichen und geistlichen Adels sowie großformatige Altartafeln für die Sainte-Chapelle (heute Louvre, Paris). Die vorliegende Tafel, ein frühes Werk des Künstlers, zeigt eine Episode aus der Aeneis des römischen Dichters Vergil: Aeneas, ein Sohn des Anchises und der Göttin Venus, flieht mit seinem Vater und seinem Sohn Ascanias aus der brennenden Stadt Troja. Als Vorlage diente ein Kupferstich des Meisters B mit dem Würfel. Typisch für die frühen Arbeiten Léonard Limousins ist der düstere Gesamteindruck bei zugleich flächigem Einsatz von Gold im HIntergrund, die feine Goldumrandung der Gewandsäume sowie die strenge, „klassische“ Profilansicht bei der Figur des Aeneas.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Emailmalerei

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang