Elfenbeinspiegel aus dem Besitz der Kurfürstin Anna von Sachsen

Abmessungen
H 12,4 cm, B 6,8 cm
Inventarnummer
VI 82 w
In Elfenbein eingefasst ist der kleine Spiegel aus dem Besitz der Kurfürstin Anna von Sachsen. Die Inschrift auf der Rückseite bezieht sich auf ihren Vater, König Christian III. von Dänemark: „H. Christian von Gottes Gnaden Dennemarken, Norwegen, Wenden und Gotten König. Herzogen zu Schleswick, Holsten, Stormen und Ditmerschen, Graf zu Oderbruch und Delmenholst. Ach Gott schaff dein Willen.“
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Spiegel
Lüneburger Spiegel in epitaphförmigem Prunkrahmen
Meier, Luleff
Grünes Gewölbe
Grünes Gewölbe

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang