Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer PE 179
Ort, Datierung
Abmessungen
H. 22,2 cm, B. 22,6 cm, T. 15,4 cm.
Inventarnummer
PE 179
1738 erließ Papst Clemens XII. ein Verbot des Freimaurertums, dem sich König August III. sogleich anschloss, obwohl Graf Rutowski, unehelicher Sohn Augusts des Starken, kurz zuvor in Dresden eine Freimaurerloge gegründet hatte. Vermutlich wurde das Verbot nicht sonderlich ernst genommen, denn die Freimaurerei wurde bald mehrfach zum Thema der Porzellanplastik Kaendlers. In seiner Taxa der seit 1740 gefertigten Figuren erwähnt Kaendler ein "Frey Maurer Grouppen, 2 Frey Maurer, vorstellend, deren einer stehet und einen Globum ausmißet, zu gleich aber eine Hand auf den Mund hält, dero andere aber darneben sizt und speculiret, beide haben ihre Schurz Felle und Orden anhangen".
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Ungemarkt

Ankauf 1928.

Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Plastik

Plastik: Böttcher

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Plastik: Böttcher
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Koppchen mit Unterschale

Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Koppchen mit Unterschale
Porzellansammlung
Kaendler, Johann Joachim

Liegender Drache

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Liegender Drache
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang