Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer PE 392
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
H. 32,4 cm, B. 30,4 cm, T. 19,3 cm
Inventarnummer
PE 392
Die Büste stellt das Porträt des Papstes Pius V. (reg. 1566 - 1572) dar. Er galt als frommer Asket und tat sich als vorbildlicher Reformer der klerikalen Verwaltung hervor. Papst Clemens XI. Albani, der während seines Pontifikats eine Stärkung der Frömmigkeit der Kirche herbeizuführen suchte, sprach ihn deshalb 1712 heilig. Für die Ausführung des Auftrages seines Neffens wurde dem Modellmeister Kaendler Johann Friedrich Eberlein zur Seite gestellt, der in seinem Arbeitsbericht für Februar und März 1743 die Arbeiten am „Brust-bild von dem heil. Papst Pio ¾ Ellen hoch, vor den Cardinal Albani“ vermerkte.
(Pietsch 2006, S. 114)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Ungemarkt
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Plastik

Plastik: Böttcher

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Plastik: Böttcher
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Dragonervase

Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Dragonervase
Porzellansammlung
Kaendler, Johann Joachim

Nike (Siegesgöttin)

Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Nike (Siegesgöttin)
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang