Plastik: Harlekin als Bockspfeifer

Kaendler, Johann Joachim (1706-1775) - Modelleur
Ort, Datierung
Meissen, um 1740
Abmessungen
H. 14,3 cm, B. 9,5 cm, T. 7,9 cm
Inventarnummer
PE 118
Der auf einem Felssockel sitzende Harlekin trägt unter dem rechten Arm einen Blasebalg und unter dem linken eine Ziegenbockshaut mit Kopf, dem er mit beiden Händen eine Klarinette an das geöffnete Maul hält, um durch Drücken auf den Balg Luft hineinzublasen. Hinter dem Ziegenkopf ist eine Öffnung angebracht, an der eine Oboe hängt. Der Komödiant hat sein Gesicht hinter einer roten Maske verborgen. Der groteske Aufzug des Harlekins mit dem seltsamen Musikinstrument reflektiert die häufig derbe und burleske Komik der zeitgenössischen italienischen Theateraufführungen, wie sie am Dresdner Hof unter August III. äußerst beliebt waren.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Schwertermarke
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Plastik

Büste des Postmeisters Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Postmeisters Schmiedel
Büste des Postmeisters Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Elementvase "Wasser"

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Elementvase "Wasser"
Elementvase "Wasser"
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Kaendler, Johann Joachim

Plastik: Böttcher

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Plastik: Böttcher
Plastik: Böttcher
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang