Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer VII 289

Astronomisches Taschenbesteck mit Äquatorialsonnenuhr

Schniep, Ulrich (-1588) - Uhrmacher
Ort, Datierung
Abmessungen
Dm 5,5 cm, T 1,7 cm (geschlossen); Gewicht: 127 g
Inventarnummer
VII 289
Wissenschaftliche und Zeitmessinstrumente gehören zum alten Bestand der Dresdner Kunstkammer. Die vom Münchner Hofuhrmacher Schniep gefertigte, büchsenförmige Uhr mit verschiedenartigen Berechnungsmöglichkeiten folgt in ihrem Aufbau einem um die Mitte des 16. Jahrhunderts recht beliebten Typus, der aus Deckel, Mittelstück und Bodenplatte besteht. Alle Teile sind drehbar an einem gemeinsamen Scharnier angebracht. Die vielseiteige Verwendbarkeit dieses Zeitmessers betont auch die Beschriftung der Außenwandung, auf der man liest: "SONEN VND MON ZAIGER VND BEY DEN STERNEN DIE STVNDEN DER NACHT".
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Signiert und datiert: HOROLOGIVM GENERALE FECIT VLRICUS SCHNIEP DE MONACO AN: 1566
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Sonnenuhr

Horizontalsonnenuhr

unbekannt
Mathematisch-Physikalischer Salon
Weitere interessante Objekte
Horizontalsonnenuhr
unbekannt
Mathematisch-Physikalischer Salon
Grünes Gewölbe

Platte mit Maleremail mit der Darstellung der Kreuztragung Christi

Meister des Triptychons von Orléans
Grünes Gewölbe
Weitere interessante Objekte
Platte mit Maleremail mit der Darstellung der Kreuztragung Christi
Meister des Triptychons von Orléans
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang