Muschelbecken

Höroldt, Johann Gregorius (1696-1775) | Maler Kirchner, Gottlieb (1706-1736) | Modelleur
Das Muschelbecken ist Teil einer Fontäne oder eines Lavoirs. Der zugehörige Figurenaufbau zählt zu den kriegsbedingten Verlusten der Porzellansammlung. Sechs exotische Figuren stehen um eine Landkarte, die Gebiete Ostasiens zeigt. Vielleicht berichtet gerade Marco Polo, der als Präfekt im Dienst des Großkhans Kublai Kahn stand, diesem von seiner Reise durch China. Wohl von Johann Gregorius Höroldt selbst wurde die reich ausstaffierte Szene auf das Porzellan gemalt. Provenienz: Ankauf 1900.
Abmessungen
H. 6,9 cm, B. 35,7 cm, L. 44,9 cm
Inventarnummer
PE 1432
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant
Schale
Schale

Prunkbecken mit Bacchusfest

Thelott, Johann Andreas

Prunkbecken mit Bacchusfest
Prunkbecken mit Bacchusfest Thelott, Johann Andreas

Flötenvase

Höroldt, Johann Gregorius

Flötenvase
Flötenvase Höroldt, Johann Gregorius
Zum Seitenanfang