Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer PE 1432
Ort, Datierung
Meissen, um 1730-1735
Abmessungen
H. 6,9 cm, B. 35,7 cm, L. 44,9 cm
Inventarnummer
PE 1432
Das Muschelbecken ist Teil einer Fontäne oder eines Lavoirs. Der zugehörige Figurenaufbau zählt zu den kriegsbedingten Verlusten der Porzellansammlung. Sechs exotische Figuren stehen um eine Landkarte, die Gebiete Ostasiens zeigt. Vielleicht berichtet gerade Marco Polo, der als Präfekt im Dienst des Großkhans Kublai Kahn stand, diesem von seiner Reise durch China.
Provenienz: Ankauf 1900.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Schwertermarke
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Becken

Halsbandsittich

Kirchner, Gottlieb
Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Halsbandsittich
Kirchner, Gottlieb
Porzellansammlung
Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Fußschale (gaozubei 高足杯)
Porzellansammlung
Kirchner, Gottlieb

Becken

Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Becken
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang