Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 54332
Ort, Datierung
Abmessungen
5,4 x 6,8 x 3,0 cm
Inventarnummer
54332
Das Schmuckstück gehört zu einem Konvolut von Arbeiten aus vier Generationen der Elfenbeinschnitzerfamilie Laßig aus Dresden, die von 1876 bis 1993 produzierte. Dresden war seit Mitte des 19. Jahrhunderts wieder zu einem Zentrum der deutschen Elfenbeinverarbeitung, speziell der Elfenbeinschnitzerei geworden.
Ernst Laßig stellt die 1. Generation dar. Solche realstisch dargestellten, handwerklich anspruchsvollen Rosen-Broschen waren Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts beliebte Geschenke für besondere Anlässe. So stellte der Dresdner Elfenbeinschnitzer Otto E. Richter auf der Dresdner Elfenbeinausstellung 1892/1893 eine ähnliche, jedoch noch nicht voll erblühte Rosenzweig-Brosche aus, die er als Brautgeschenk gefertigt hatte.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Unsigniert.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Accessoire

Fächer

Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Fächer
Kunstgewerbemuseum
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Webstoff aus Musterkollektion 1897
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang