"Die Freuden der Kindheit" ("Amusement de l'enfance")

Acier, Michel Victor (1736-1799) - Modelleur
Ort, Datierung
Abmessungen
H. 21,0 cm, B. 19,7 cm, T. 14,9 cm, B. Fuß: 16,4 cm, T. Fuß: 11,8 cm
Inventarnummer
PE 1605
Mit „Die Freuden der Kindheit“ entwarf Acier das Gegenstück zur Gruppe „Die Sanftheit der Kindheit“. Thematisch folgten diese Gruppen der auf Jean Jacques Rousseau basierenden Neubewertung der Kindererziehung und entsprachen damit dem Empfinden der Zeit.
Ein Knabe sitzt auf der Kante einer Wiege, der er entwachsen zu sein scheint. Das Kleid ist über dem linken Knie hoch geworfen, ein Motiv, das Acier wohl nutzte, um den reichen Schatz der Kleidung darunter schildern zu können. Auf dem Kopf sitzt ein Fallmützchen mit Federschmuck. – Die Polster der Fallmütze sollten den Kopf der Laufen lernenden Kleinkinder bei einem eventuellen Sturz schützen. – In der ausgestreckten Rechten hält es eine Rassel.
Das von Schenau gefundene Motiv des agierenden Kleinkindes (Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen, Historische Sammlungen, Inv. Nr. VA 3280) findet sich mehrfach in den malerischen Dekoren der Meißner Manufaktur jener Zeit wieder, so auch auf einer kleinen Teekanne in der Porzellansammlung (Inv. Nr. PE 1564). Hier „übersetzte“ es Acier in das Dreidimensionale. Hinter dem Jungen steht ein größeres Mädchen. Es beugt sich zärtlich zu dem Kleinen, um ihn zu wiegen. Die hoch frisierten Haare mit Tuch und Spitzenhäubchen wiederholen die aktuelle Mode in der Haartracht der Erwachsenen. Liebevoll sind alle Details der Kleidung beider Kinder modelliert und farbig gefasst worden. Auf der Rückseite der Gruppe liegen eine Trommel und eine Kasperlepuppe. Der achteckige Erdsockel mit dem Pfeifenornament an den Kanten ist wie bei seinem Gegenstück gestaltet.
Auch diese Gruppe war offenbar beliebt, denn schon im Mai 1779 musste die Form zum Postament erneuert und im Juni 1786 die Formen für die gesamte Gruppe erneuert werden. (A. Loesch, 2010)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
unterglasurblaue, gekreuzte Schwerter mit Stern und zwei Strichen, Formnummer: E 76
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Plastik

Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Elementvase "Wasser"

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Elementvase "Wasser"
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Acier, Michel Victor

Prunkkamin mit zugehörigem Kaminbesteck

Neuber, Johann Christian
Grünes Gewölbe
Prunkkamin mit zugehörigem Kaminbesteck
Neuber, Johann Christian
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang