Bouillonterrine aus einem Kaffee- und Teeservice mit Bataillenmalerei und Wappendekor

Ort, Datierung
Abmessungen
H. mit Deckel (Knauf bestoßen): 14,1 cm, H. ohne Deckel: 6,9 cm, D. 17,3 cm, D. Fuß: 9,4 cm
Inventarnummer
PE 1540 f
Die kleine runde Terrine mit Artischockenknauf ist umlaufend auf äußerst detaillierte Weise mit Seegefechten in einer Küstenlandschaft bemalt und im Inneren komplett vergoldet. Aufgrund der hohen Qualität des Dekors wurden bereits zwei der besten Maler der Meissener Manufaktur als Schöpfer der Szenen vorgeschlagen: Christian Friedrich Herold oder Bonaventura Gottlieb Häuer. Ihnen werden auch zahlreiche andere Stücke mit Seeschlachten, Landschaften oder so genannten Kauffahrteiszenen zugeordnet, für die Druckgrafiken als Vorlagen dienten.
Besonders bis zur Jahrhundertmitte entstanden in der Porzellanmanufaktur Meissen viele opulente Wappenservice als Geschenke für den europäischen Adel. Unter den Adressaten war auch eine ganze Reihe klangvoller Namen aus dem Mittelmeerraum, insbesondere aus Venedig: Corner, Foscari, Morosini, Grimani, Contarini. Viele der überlieferten Geschirre mit Familienwappen zeigen landschaftliche Dekore, zumeist mit dem für die Stadt an der Lagune typischen Bezug zum Wasser. Sicher ist die Familie, für die das vorliegende Service gedacht war, auch in dieser Gegend zu finden.
Die Terrine gehört zu einem mehrteiligen Service, das sich in der Porzellansammlung erhalten hat, weil es offenbar nie an seinen ursprünglichen Adressaten ausgeliefert oder verschenkt wurde. Wenn man bedenkt, dass viele frühe Meissener Wappenservice heute in alle Winde zerstreut sind, dürfen wir diese rätselhafte unvollendete Transaktion als einen glücklichen Umstand betrachten.
Das Stück weist keine Palaisnummer auf, kann aber aufgrund von Beschreibung und Größe einem Eintrag im Inventar der historischen Sammlung Augusts des Starken und Augusts III. im Japanischen Palais zugeordnet werden. (Sabine Peinelt-Schmidt, 2021)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Gekreuzte Schwerter in Unterglasurblau
Formerzeichen: Kreuz im versenkten Kreis, gestempelt, im Standring
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Terrine
Deckelterrine aus dem "Gelben Jagdservice"
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang