Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer PE 1459

Leuchter

Abmessungen
H. (mit aufgesetzter Kerzentülle): 31,1 cm, D. 16,2 cm
Inventarnummer
PE 1459
Als die Meissener Manufaktur in den 1730er Jahren begann, ganze Tafelservice aus Porzellan zu fertigen, dienten ihr dafür vielfach europäische Silbergeschirre als Vorbild – so auch für diesen balusterförmigen Tischleuchter mit verkröpftem Schaft. Gegenüber den Silberschmiedearbeiten hatten die neuartigen Service aus dem modischen Material Porzellan den Vorteil, dass die Geschirre auf der gedeckten Tafel dank ihrer einheitlichen Bemalung auf weißem Grund optisch zu einem farbenprächtigen Ensemble verschmolzen (Inv. Nr. PE 5472).

Der Dekor aus locker verstreuten Blumen und Reisigbündeln im Stil des japanischen Kakiemon wurde um 1730 im Auftrag des Pariser Händlers Rodolphe Lemaire in Meissen eingeführt (Inv. Nr. PE 5090). Lemaire bestellte zahlreiche Kopien chinesischer und japanischer Vorbilder, um sie in Frankreich mit großem Gewinn als ostasiatische Originale zu verkaufen. Nachdem der König diesem Betrug 1731 ein Ende gesetzt hatte, wurden viele der ostasiatischen Motive und Dekore nicht länger ausgeführt. Manche fanden aber auch Eingang in das Repertoire der Meissener Manufaktur. Die Streublümchen im Kakiemon-Stil etwa zieren bereits das sogenannte Krönungsservice von 1734 (Inv. Nr. PE 7441). Sie eigneten sich besonders gut, glatte Flächen zu schmücken und zugleich kleinere Brandfehler und Unreinheiten in der Glasur zu kaschieren. (Julia Weber, 2021)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Gekreuzte Schwerter in Unterglasurblau
Formerzeichen: Kreuz im versenkten Kreis, vierfach, gestempelt, am Rand des Bodens
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Leuchter

Unterschale

Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Unterschale
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Leuchter in Form einer japanischen Teichrose

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Leuchter in Form einer japanischen Teichrose
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang