Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer A 1995-2817

Dresden, Blick aus der Kreuzstraße nach Osten auf neues Gewandhaus links, Fleischbänke Mitte und alte Reformierte Kirche rechts, Teil einer Reihe Dresdner und sächsischer Ansichten von Schlitterlau um 1770

Schlitterlau, Friedrich Gottlob (1730-1782) - Hersteller
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
144 x 256 mm (Platte)
Inventarnummer
A 1995-2817
Sammlung Theodor Bienert (sächsische und böhmische Topographie, Ende 16. Jh. - Anfang 20. Jh.)
Im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts besteht die Möglichkeit, sich Werke aus dem Bestand der Sammlung vorlegen zu lassen. Einige besonders empfindliche Objekte können nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter KK.Studiensaal@skd.Museum.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
in der Platte unter der Darstellung M. "Prospect 1.) der Reformirten Kirche, 2.) neuen Gewandhausse, und 3.) andern darbey gelegenen Gebäuden.", mit Feder o. r. "45" und auf dem Untersatzkarton u. r. "Schlitterlau 1760-82."
Creditline
Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Druckgraphik
Weitere interessante Objekte
Von der anfangenden Glaubensverbesserung. Blatt 56 aus einer Folge von insgesamt 64 Blättern über Hieroglyphen
Hooghe, Romeyn de
Kupferstich-Kabinett
Kupferstich-Kabinett

Eine Karyatide

Skippe, John
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Eine Karyatide
Skippe, John
Kupferstich-Kabinett
Schlitterlau, Friedrich Gottlob
Weitere interessante Objekte
Die alte Sophienkirche in Dresden mit dem Goldenen Tor (Renaissancetor bis 1737 an der Schlosskapelle) am Westportal und den umliegenden Klostergebäuden, Teil einer Reihe Dresdner und sächsischer Ansichten von Schlitterlau um 1770
Schlitterlau, Friedrich Gottlob
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang