Abmessungen
H. 48,6 cm, D. 16,1 cm, D. Fuß: 15,8 cm
Inventarnummer
PE 2207
Die Vase wird wegen der zylindrischen Röhrenform von Körper und Hals in alten Inventaren als „Roll-Wagen“-Vase bezeichnet (Bolz 1996, S. 21) und gehört mit zwei weiteren zu einem sogenannten Vasensatz. Der unterglasurblaue Dekor aus einer Dreiergruppe von Baluster-, Flötenvasen und Korb, die mit Blumen gefüllt sind, wiederholt sich auf der gegenüberliegenden Seite. In der Fläche zwischen den Gefäßen sitzt jeweils ein Chinese mit großem Strohhut auf einem kleinen Hocker und bestückt eine Vase mit Blumen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Ungemarkt
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Vase

Elementvase "Wasser"

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Elementvase "Wasser"
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Stadler, Johann Ehrenfried

Ecuelle

Höroldt, Johann Gregorius
Porzellansammlung
Ecuelle
Höroldt, Johann Gregorius
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang