Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer ASN 3388
Ort, Datierung
Abguss eines seit dem 16. Jahrhundert bekannten und berühmten Bronzekopfes, der früher als Bildnis des ersten, sagenhaften römischen Konsuls namens L. Iunius Brutus gedeutet worden ist und eine namentlich nicht zu benennende Person zeigt (Rom, Konservatorenpalast, Inv. 1183). Frühhellenistisch.
Material und Technik
Abmessungen
H: 42,0 cm, B: 22,0 cm, T: 26,5 cm
Inventarnummer
ASN 3388
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Kopf
Weitere interessante Objekte
Kopf eines jungen Mannes auf antiker, nicht zugehöriger Büste
Skulpturensammlung
Skulpturensammlung

Sog. Brutus

Brutus, Lucius J.
Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Sog. Brutus
Brutus, Lucius J.
Skulpturensammlung
Brutus, Lucius Iunius
Weitere interessante Objekte
Brustbild des Neptun mit Mantel, Dreizack und Zepter (Daktyliothek, Erstes Mythologisches Tausend)
Lippert, Philipp Daniel
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang