Blattschale

Ort, Datierung
Abmessungen
H. 4,6 cm, B. 33,5 cm, T. 23,2 cm, B. Fuß: 19,3 cm, T. Fuß: 12,7 cm
Inventarnummer
PE 5200
Die Schale nach japanischem Vorbild gehört zu den zahlreichen, für den Kaufmann Rodolphe Lemaire angefertigten illegalen Kopien, welche August der Starke nach Aufdeckung des Betrugs konfiszierte und in seine Sammlung integrierte. Die Meissner Kopie gelang allerdings nicht mit der gleichen sonst festzustellenden Qualität, denn das sogenannte Cashmuster auf der japanischen Schale wurde auf der Meißner in etwas verschwommener Art wiederholt, sodass es bei einer einzigen Kopie dieser Art blieb und das Inventar des Japanischen Palais von 1779 auch nur ein Stück verzeichnet: "Eine ausgeschweifte ovale Confect Schaale mit dunkelblauen Zierathen und Blumen gemahlt [...]" (SKD, Inventare, Nr. 327). (Ulrich Pietsch)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Gekreuzte Schwerter in Blau über Glasur
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Schale <Gefäß>

Schale

Porzellansammlung
Schale
Schale
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Postmeisters Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Postmeisters Schmiedel
Büste des Postmeisters Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang