Sog. Leukothearelief

Ort, Datierung
Abguss eines seit dem 18. Jahrhundert bekannten Grabreliefs, das in Unteritalien oder Sizilien entstanden sein dürfte und dessen Stil ionischen Einfluss verrät (Rom, Villa Albani, Inv. 980). Um 480 v. Chr.
Material und Technik
Abmessungen
H: 133,0 cm, B: 114,0 cm, T: 7,0 cm
Inventarnummer
ASN 3952
Winckelmann hat das Relief in seinen 1767 in Rom erschienenen MONUMENTI INEDITI auf S. 70f. mit Abb. 56 publiziert und als Leukothea mit dem kleinen Dionysos in den Händen gedeutet.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Relief

Akanthusblatt

Porzellansammlung
Akanthusblatt
Porzellansammlung
Skulpturensammlung

Friedrich II. König von Preußen zu Pferde

Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Friedrich II. König von Preußen zu Pferde
Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang