Deckelvase

Abmessungen
H. mit Deckel: 31,3 cm, H. ohne Deckel: 27,0 cm, D. 18,9 cm, D. Fuß: 11,5 cm
Inventarnummer
PO 5663
Die sechskantige Deckelvase, mit klaren Schmelzfarben im Kakiemon-Stil bemalt, zählte zu den von August dem Starken besonders geschätzten Porzellanen. Derartige Gefäße befanden sich bereits Ende des 17. Jahrhunderts in der Sammlung von Queen Mary in Hampton Court bei London und werden daher auch als „Hampton Court-Vasen“ bezeichnet.
Die sechs Flächen der Vasenkorpus sind alternierend mit figuralen und pflanzlichen Motiven verziert, wobei die zarten, transparenten Aufglasurfarben fein auf den Scherben aufgetragen wurden. Die Pflanzen und Blüten sind nach japanischer Konvention stilisiert dargestellt, jedoch identifizierbar. Die Glasurfarben werden rein dekorativ und nicht realistisch verwendet, wie es beispielsweise die Farbe der Felsen zeigt.

Fotoaufnahme gefördert durch das Department of Culture and Sports, Saga Prefectural Government, Japan
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Vase

Elementvase "Wasser"

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Elementvase "Wasser"
Elementvase "Wasser"
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Postmeisters Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Postmeisters Schmiedel
Büste des Postmeisters Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang