Deckelvase

Ort, Datierung
Abmessungen
H. mit Deckel: 30,0 cm, H. ohne Deckel: 24,1 cm, B: 15,9 cm, T. 14,6 cm, D. Fuß: 10,2 cm
Inventarnummer
PE 7154 a, b
Die Deckelvase besitzt einen seltenen, flächig auf die Glasur aufgetragenen tomatenroten Fond. Das unterglasurblaue Augustus Rex-Monogramm auf der Unterseite weist sie als ein für den König bestimmtes Stück aus. Die Vase mag dafür gedacht gewesen sein, August dem Starken oder seinem Sohn August III. die Entwicklung eines neuen Farbfonds zu demonstrieren.

Als beinahe antiquiert sind die seitlichen Reliefauflagen in Form von vergoldeten Maskarons zu bezeichnen. Sie entsprechen plastischen Applikationen auf den noch unbemalten Böttgersteinzeugen und Böttgerporzellanen aus der Anfangszeit der Meissener Manufaktur (vgl. PE 2427, PE 2757). (Julia Weber, 2021)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
"AR" [ligiert, Augustus Rex] in Unterglasurblau
Formerzeichen: "X" [Johann Christoph Pietzsch oder Johann Daniel Rehschuh], geritzt, im Standring
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Vase

Elementvase "Wasser"

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Elementvase "Wasser"
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang