Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer VIII 380
Das Ensemble der drei großen, aufeinander bezogenen Kabinettstücke bildet heute die Trilogie der Lebensfreude. Sie besteht, wie es die 1734 verfasste Erläuterung der Werke durch Conrad Rüger besagt, aus "drey großen Cabinet Stücken, welche den Ursprung (VIII 378), den höchsten Grad (VIII 379) und das Ende der menschlichen Fröhlichkeit vorstellig machen." Zu den monstranzförmigen Schaustücken gehören vergoldete Einfußtische, die wohl Benjamin Thomae geschaffen hat. Alle drei Werke stimmen in ihrem zweiteiligen Aufbau weitgehend überein: Auf die Postamente aus Kelheimer Stein, die von dem Bildhauer Christian Kirchner jeweils mit zwei Figuren geschmückt wurden, sind die prächtig in vergoldetem Silber gefassten und reich mit Kameen und Hunderten von Edelsteinen umgebenen Reliefplatten eingesteckt. Das Kabinettstück "Ende der menschlichen Fröhlichkeit" stellt den Zustand nach dem Tode dar. Auf den Voluten des Sockels sitzen links Pluto, der Herrscher der Unterwelt und des Reichtums, sowie rechts seine Gattin, die Naturgöttin Proserpina, Tochter der Ceres. Die große Achatplatte zeigt im aufgelegten Relief die Überfahrt des Fährmanns Charon mit einer Seele über den Styx, vorbei am Höllenhund Cerberus, in das Reich der Toten. Die Einfassungen der Achatplatte entspricht formal derjenigen des ersten Kabinettstücks. Außen finden sich einige Tiere der Unterwelt, darunter eine Harpyie und eine Fledermaus. Die Gemme in der Mitte zeigt den Mythos des Sisyphus. Sie wird rechts durch die "Insignien der Herrschaft und Gewalt" und links durch "Geräthschafften der Todten Gräber nebst einer Mumie" gerahmt. Die Bekrönung des Kabinettstücks besitzt eine besondere Bedeutung. Dinglinger zeigt durch seinen "Schatzkasten" auch den Reichtum des Hades: "Das ganze werck beschlüßet zu aller obest eine in die Höhe ragende Frucht Muschel mit Edelgesteinen." Die beiden Kabinettstücke vom Ursprung und Ende der Fröhlichkeiten sind von dem christlichen "memento-mori"- Denken des Barock geprägt.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Kabinettstück
Weitere interessante Objekte
Kabinettstück in Form einer Schauwand mit Teeservice
Grünes Gewölbe
Grünes Gewölbe

Porträt Johann Melchior Dinglingers

Dinglinger, Johann Melchior
Grünes Gewölbe
Weitere interessante Objekte
Porträt Johann Melchior Dinglingers
Dinglinger, Johann Melchior
Grünes Gewölbe
Dinglinger, Johann Melchior

Räuchergefäß

Grünes Gewölbe
Weitere interessante Objekte
Räuchergefäß
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang