Flaschenvase

Ort, Datierung
Abmessungen
H. 37,5 cm, D. 24,6 cm
Inventarnummer
PE 6635 a, b
Die Blüten, Blätter, Zweige und Früchte auf dieser Vase sind frei modelliert, so wie es Figuren, Tiere und Pflanzen im Programm der Manufaktur im 18. Jahrhundert waren. Auch die Form der Vase weist darauf hin, dass ein älteres Stück Pate gestanden hat. Sie sieht barocken Trinkgefäßen ähnlich. - Die Manufaktur demonstrierte so die bewahrten alten, kunstvollen und nur in Handarbeit auszuführenden Techniken.
[Kunst oder Kommerz? Meissener Porzellan im 19. Jahrhundert. Ausstellung anlässlich der Jubiläumsausstellung „300 Jahre Mythos Manufaktur Meissen: Die Albrechtsburg als Porzellanschloss“ in der Albrechtsburg Meissen vom 8. Mai bis 31. Oktober 2010, S. 80, 82]
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Schwertermarke, I. Wahl, Formen-Nr.: -
Creditline
Porzellansammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Vase

Elementvase "Wasser"

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Elementvase "Wasser"
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Porzellansammlung

Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang